DIE FINALISIERUNG IN TÜBINGEN

Seit 2010 werden Duke Guitars unter Anleitung des namhaften Gitarrenbauers Armin Hanika in China roh gefertigt. Im Anschluss durchläuft jede Duke-Gitarre in unseren Meisterwerkstätten in Tübingen einen festgelegten Finalisierungsprozess, der je nach Modell individuell ist. Nur dadurch können wir die hochwertige Verarbeitung, eine einwandfreie Bespielbarkeit und einen herausragenden Klang ausnahmslos garantieren. Hier erfährst du alles über die einzelnen Finalisierungsschritte.

Der gesamte Finalisierungsprozess

Zur Darstellung dieses Videos speichert Youtube Daten in einem Cookie und verarbeitet auch Nutzungsdaten außerhalb der EU. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

"Finalisiert und optimiert"

Der Prozess der Finalisierung ist entscheidend für die Gewährleistung der überragenden Qualität und einzigartigen Charakteristik jeder Duke-Gitarre. Mit jedem dieser Schritte verleihen wir den Gitarren von Duke Guitars ihren charakteristischen Klang und ihre hervorragende Bespielbarkeit. Unsere Finalisierung in Tübingen ist der Schlüssel zu Gitarren, die sowohl klanglich als auch ästhetisch herausragend sind. Unser engagiertes Team von Gitarrenbauexperten in Tübingen widmet sich mit Hingabe und Sorgfalt dem Verfeinern jeder einzelnen Gitarre. Der Finalisierungsprozess umfasst die folgenden wichtigen Schritte:

1. Zeit zum Ruhen

Wir geben unseren Instrumenten die Zeit, die sie brauchen. Um sie optimal den klimatischen Gegebenheiten in Europa anzupassen, wird jeder Duke im klimatisch kontrollierten Lager Zeit zum Ruhen gegeben.
Und erst wenn dieser Prozess abgeschlossen ist, geht die Gitarre in den Finalisierungsprozess.

2. Prüfung der Qualität: Baulich - klanglich - optisch

Vor den ersten Handwerks-Schritten durchläuft jede Gitarre eine Prüfung, bei der sie festgelegte bauliche, klangliche und optische Kriterien erfüllen muss.

3. Griffbrett & Bünde polieren und abrichten

Das Griffbrett und die Bünde werden abgerichtet und poliert, um einen reibungslosen Kontakt zwischen den Fingern und den Saiten zu gewährleisten. Durch das Abrichten der Bünde gewährleisten wir eine verlässliche Bespielbarkeit über das gesamte Griffbrett.

4. Stegeinlage anpassen

Die Stegeinlage wird fein abgestimmt, um eine optimale Übertragung der Saitenschwingungen auf den Gitarrenkorpus zu ermöglichen und so die Tonqualität zu optimieren.

5. Knochensattel anpassen

Wir passen den Knochensattel präzise an, um die optimale Saitenlage und Intonation sicherzustellen. Dies ist ein kritischer Schritt, der das Spielgefühl und die Stimmstabilität beeinflusst.

6. Saiten & Saitenlage

Nun werden die Saiten aufgezogen und eine Saitenlage eingerichtet, die für eine optimale Bespielbarkeit sorgt.

7. Tonabnehmer-Einbau

Auch der Tonabnehmer wird bei uns in Tübingen eingebaut, um eine tadellose Funktionsweise zu gewährleisten.

8. Lackierung optimieren

Zusätzlich zur Überarbeitung werden die Instrumente von unseren Gitarrenbauern in Tübingen auf ihren optisch-einwandfreien Zustand geprüft. Die Duke-Acoustics haben zum Großteil eine Hochglanzlackierung, deren Glanz zu 100% bestehen soll. Daher werden die Gitarren noch einmal aufpoliert, um einwandfrei in den Einzelhandel und zu Euch nach Hause zu kommen.

9. Kontrolle & Verpackung

Im letzten Schritt wird die Gitarre baulich, klanglich und optisch geprüft, bevor sie zu einem unserer Duke-Partner ausgeliefert wird.